Hohe Verfügbarkeit!
Schnelle Lieferung!
TOP-Bewertungen!
Keine Versandkosten!
ab einem Warenwert von 150€ keine Standardfrachtkosten!

Bremse

Das Bremssystem beim Motorrad dient zur kontrollierten Abbremsung des Fahrzeuges bis zum Stand

Die einzelnen Komponenten der Motorradbremsanlage

Die Motorrabbremsanlage ist ein komplexes System, welches aber bei den meisten Fahrzeugen unabhängig zwischen der Vorderradbremse und der Hinterradbremse arbeitet. Egal ob mit oder ohne moderner ABS Anlage werden die beiden Systeme vom Fahrer selbst gesteuert und in Ihrer Stärke beeinflusst. Die dazu notwendigen Komponenten sind:

  • Die Bremsscheiben Die Bremsscheibe oder Bremsscheiben am Motorrad sind je nach Fahrzeugart und Verwendung unterschiedliche ausgelegt. Es gibt Sie in groß und klein, mal mit nur einer, mal mit zwei Scheiben am Vorderrad, hinten sind es fast immer nur eine. Die unterschiedlichen Ausführungen der Bremsscheiben veraten einiges über den Verwendungszweck der Maschine. Es gibt die klassischen Scheiben in glatt rund, welche im Racingdesign mit wärmeableitenden Erleichterungslöchern und Fräsungen, starre Scheiben oder schwimmend gelagerte Bremsscheiben um Unwicht zu vermeiden.
  • Der Bremssattel Dieser umgibt an einer Stelle die jeweiligen Bremsscheiben und beherbergt alle Bauteile, die mit Hilfe des Fahrers und dessen Druckkraft an den Bremshebeln die mechanisch beweglichen Komponenten auf die Bremsscheibe drückt um diese abzubremsen und das Motorrad zum Stehen zu bringen.
  • Die Bremsbeläge Die Bremsbeläge sind eine der am häufigsten zu wechselnden Komponenten der Motorradbremssysteme. Je nach Ausführung und Nutzung schleift die Bremsscheibe bei Reibung den Belag der Bremsklötze ab. Diese werden dünner und müssen schließlich gewechselt werden. Dabei wird ein Motorrad hauptsächlich vorne gebremst, somit sind diese Beläge auch noch häufiger zu wechseln als die hinteren Bremsbeläge. Je nach Einsatz und Verwendung halten vordere Beläge von wenigen hundert Kilometern bis hin zu gut 15.000km oder auch mehr. Die hinteren haben einen dazu längere Lebensdauer und halten vielfach auch gut über 20.000km Laufleistung.
  • Die Bremsschläuche Die recht biegsamen Bremsschläuche sind aus verstärktem Gummischlauch oder mit Metallfasern zusätzlich umwickelt und leiten die Bremsflüssigkeit vom Bremshebel und dem Flüssigkeitsreservoir/Bremsflüssigkeitsbehälter zu den Bremssätteln und den Bremskolben, die dann die Beläge an die Bremsscheibe pressen.
  • Der Bremsbehälter Dieser beherbergt die Bremsflüssigkeit um diese bei Bedarf durch die Bremsleitung zu den Bremsen zu leiten. Ist der Behälter beschädigt oder das Plastik porös, so sollte er erstzt werden.
  • Der Bremshebel mit Zylinder Das ist die Verbindungsstelle zwischen Motorradbremsanlage und Fahrer. Der Motorradfahrer/-fahrerin betätigen einen Hebel, an dem Vorderrad mit der Hand am Bremshebel am Lenker, am Hinterrad mit dem Fuß an der Fußrastenanlage. Damit drückt er einen Zylinder zusammen, durch dessen Druck dann die Bremsflüssigkeit zu den Bremsbelägen geführt wird.

Symptome und Ursachen für defekte oder abgenutzte Bremsbeläge oder Bremsscheiben am Motorrad

  • Abnutzung Die Bremsbeläge unterliegen natürlichem Verschleiß. Dadurch werden sie dünner und spätestens wenn der Belag vollkommen abgefahren wäre, würde die Bremsleistung extrem nachlassen, ggf. unschöne Geräusche machen und es wird gefährlich. Daher regelmäßig kontrollieren und rechtzeitig die Bremsbeläge wechseln. aber auch die Bremsscheiben und die Bremsanlage unterliegen dem Verschleiß. Bremsscheiben bekommen mit der Zeit Riefen und Risse und werden auch dünner. Dann müssen diese getauscht werden. Bremsschläuche können porös werden, Muffen brechen, dann ist der Schlauch zu ersetzen. Und letztlich muss auch regelmäßig die hygroskopische Bremsflüssigkeit selbst gewechselt werden, denn wenn diese zu viel Wasser aus der Umgebungsluft aufgenommen hat kann sie nicht mehr optimal arbeiten und komprimiert werden. Dazu gibt es Messgeräte für Bremsanlagen.
  • Korrosion Werden Fahrzeuge wenig gefahren oder sind Umwelteinflüssen stark ausgesetzt können die Anlagen korrodieren. Das führt zu unsauberem Bremsverhalten. Anfänglich kann ggf. die Bremsanlage freigebremst werden, im späteren Stadium müssen nicht mehr gängige Bremskolben und Beläge, sowie Bremsscheiben und anderes ersetzt werden.
  • Fremdkörper Fremdkörper zwischen den Bremsbelägen und Scheiben führen zu Schäden und sind sofort zu entfernen. Auch sollten keine Fremdstoffe in den Bremsflüssigkeits-Ausgleichsbehälter gelangen.

myMoto bietet Ihnen nur hochwertige Verschleißteile

In Onlineshop können Sie zuverlässig die wichtigsten Bremsanlagen Verschleißteile passend zu ihrem Fahrzeug günstig erwerben. Bestellen Sie bequem von zu Hause aus und erhalten Sie Ihr Paket schnell und einfach an Ihre Wohnung, Ihre Werkstatt oder an eine Packstation oder Postfiliale geliefert. Die Bezahlung erfolgt mit Paypal, Kreditkarte oder Banküberweisung.

Unsere Top Marken
¹Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt., zzgl. Versandkosten, wenn nicht anders angegeben. Versandkostenfrei ab 150,00 € Bestellwert innerhalb Deutschlands.